FamPra.ch 04/20

Heft 04/2020

Aufsätze | Articles

Le concubinage en droit suisse : état des lieux et réflexions prospectives, S. 851Marie-Laure Papaux van Delden

Transgender, Intersex und Elternschaft in der Schweiz und im Rechtsvergleich, S. 875Andrea Büchler, Michelle Cottier

L’impact des droits humains en matière de placement de l’enfant en droit civil suisse (première partie), S. 890Gaëlle Sauthier, Michelle Cottier

Beweis der nachehelichen Unterhaltsforderung – oder: wer trägt die Beweislast für die (fehlende) Sparquote?, S. 939Alexandra Jungo

Behauptungs- und Beweislast bei güterrechtlichen Auseinandersetzungen in strittigen Scheidungsprozessen, S. 951Philipp Maier, Sara Hampel

Steuerliche Stolpersteine bei der Redaktion von Scheidungskonventionen im Hinblick auf vorhandene Mitarbeiterbeteiligungen, S. 982Heini Rüdisühli, Stephan Buser

Rechtsprechung | Jurisprudence

Nr. 54 VGer ZH vom 14.05.2020:Art. 68, 70 IPRG, 252, 260 ZGB, Art. 8 EMRK, Art. 3, 7 KRK Eintragung von in Georgien durch Leihmutterschaft geborenen Zwillingen gestützt auf deren georgianische Geburtsurkunden. S. 992Bemerkungen: Leander D. Loacker

Nr. 55 BGer vom 06.07.2020: Rückwirkende Aufhebung der Unterhaltspflicht. S. 1009

Nr. 56 BGer vom 26.06.2020: Willkürliche Genehmigung einer Trennungsvereinbarung. S. 1016

Nr. 57 BGer du 23.06.2020: Ausserordentlicher Beitrag eines Ehegatten; Anrechnung eines hypothetischen Einkommens im Zusammenhang mit der Festlegung von Kindesunterhalt. S. 1023

Nr. 58 OGer SH vom 21.01.2020: Eheschutz, Kürzung oder Aufhebung von Trennungsunterhalt bei grober Verletzung ehelicher Pflichten durch den unterhaltsberechtigten Ehegatten. S. 1031

Nr. 59 BGer du 06.07.2020: Berücksichtigung von Einzahlungen des unterhaltsberechtigten Ehegatten in die Säule 3a bei der Berechnung des nachehelichen Unterhalts. S. 1034

Nr. 60 BGer du 01.07.2020: Anrechnung eines hypothetischen Einkommens. S. 1037

Nr. 61 BGer du 30.06.2020: Obergrenze des nachehelichen Unterhalts. S. 1043

Nr. 62 OGer LU vom 07.05.2020: Regelung der Kostenfolgen eines begleiteten Besuchsrechts. Grundsätzlich gilt, dass die für ein begleitetes Besuchsrecht anfallenden Mehrkosten in der Regel von demjenigen Elternteil zu tragen sind, der die Begleitung zu vertreten hat. S. 1049

Nr. 63 BGer vom 30.06.2020: Berechnung des Kindesunterhalts. S. 1054

Nr. 64 BGer vom 17.06.2020: Anpassung des Kindesunterhalts bei Wegzug ins Ausland. S. 1062

Nr. 65 BGer vom 09.06.2020: Verteilung des Barunterhalts unter den Eltern. S. 1068

Nr. 66 BGer vom 25.08.2020: Anhörung des Kindes im Rahmen der Regelung des Sorgerechts. S. 1075

Nr. 67 BGer vom 24.08.2020: Prozesskostenvorschuss für noch nicht hängigen Hauptprozess. S. 1081

Nr. 68 BGer vom 20.05.2020: Absehen von der Durchführung einer Kindesanhörung; keine alternierende Obhut bei Schichtarbeit des Kindsvaters. S. 1083

Nr. 69 BGer vom 25.08.2020: Interkantonale örtliche Zuständigkeit für die Beurteilung der ärztlich angeordneten fürsorgerischen Unterbringung. S. 1095

Nr. 70 BGer vom 16.06.2020: Uneinigkeit sorgeberechtigter Eltern über die Masernimpfung der Kinder. S. 1106Bemerkungen: Carole Bruttin, Margot Michel

Nr. 71 BGer vom 16.06.2020: Haftung des Beistandes für eine beigezogene Hilfsperson, Streitverkündungsklage. S. 1126